CD/Single-Reviews

Stunde Null – Liebe für immer / VÖ: 09.02.2024 via sdb-rcrds

todayFebruar 2, 2024 24

Background
share close

Besetzung:

  • Aaron – Gesang
  • Michael – Bass
  • Jonas – Gitarre
  • Markus – Gitarre

 

Tracklist:

  1. Mensch sein
  2. Schrei an die Wand
  3. Du verschwendest mich
  4. Stiller Begleiter
  5. Unsere beste Zeit
  6. Meine Angst
  7. Krankheit Mensch
  8. Kontrapopularität
  9. Es bleibt die Zeit

 

Lang hat es gedauert, nach 3 bereits veröffentlichten Singles, ist es nun so weit. Das neue Album “Liebe für immer” steht in den Startlöchern. Am 09.02.2024 ist es so weit und es wird bei all euren Händlern des Vertrauens verfügbar sein, als Silberling und auch als Vinyl.

 

Den Start des Albums macht der Song “Mensch sein”, dieser befasst sich mit der Widersprüchlichkeit der Menschheit. In jeder anderen Rasse gibt es klarere Strukturen und Gesetze und jeder weiß, dass er sich daranzuhalten hat. Nur der Mensch versucht Mittel und Wege zu finden, drum herumzukommen und das Beste für sich dabei herauszuholen. Zeilen wie “Wir schreiben Gesetze und brechen sie wieder” machen dies sehr deutlich. Instrumental erinnert das ganze zeitweise an Metalcore gepaart mit der klaren, unverkennlichen Stimme von Aaron.

 

Mit Song Nr. 2 bekommt man das erste mal das Gefühl, ein gewisses Thema/einen Rahmen des Albums erkennen zu können. So geht es in “Schrei an die Wand” um die Probleme in zwischenmenschlichen Beziehungen. Jeder von uns hatte schon einmal den Liebeskummer aus der Hölle. Innerhalb einer Trennung, gibt es immer 2 Parteien, selten geht es im Einverständnis aus. Gerade in den ersten Tagen oder Wochen fühlt man sich als Verlassener, als wäre die ganze Welt zerbrochen, man möchte einfach seine Wut und Trauer herausschreien, weil man seinen Ex-Partner auch nicht einfach vergessen kann.

 

“Du verschwendest mich” schließt an das Thema an. Im 3. Stück des Albums geht es um eine sehr toxische Beziehung. Man versucht alles, um das Glück mit dem Partner aufrechtzuerhalten, auch wenn es bedeutet, die eigenen Bedürfnisse zu unterdrücken, weil man sich jedem Wunsch seines Partners anpassen möchte. In den meisten Fällen, funktioniert aber auch das nicht, denn wenn man es dem Partner einfach nicht recht machen kann und sich so verbiegt, dass man sich selbst dabei vergisst und schlussendlich der Partner einen nicht mehr will, weil man sich ja “so verändert” hat.

 

Auch “Stiller Begleiter” befasst sich im weitesten Sinne mit dem Thema zwischenmenschliche Beziehung. Diesmal geht es um eine verstorbene geliebte Person, die sogar nach dem Tod noch begleitet. Eine solche Verbindung kann sehr viel Kraft geben. Das wissen, dass da noch jemand ist, kann manchmal ein echter Antrieb sein.

 

Song 6 bleibt dem Thema des Albums treu und geht sogar noch einen Schritt weiter. Man merkt, dass man in einer Situation/Beziehung feststeckt, die nicht gesund ist. “Meine Angst” beschreibt auf sehr eindrucksvolle Weise, den Versuch seine Freiheit zurückzuerlangen und das Vergangene, egal wie schrecklich es gewesen sein mag, hinter sich zu lassen. Musikalisch ist hier besonders der Einsatz eines Synthesizers zu erwähnen, welcher uns direkt zu Beginn des Songs um die Ohren gehauen wird.

 

“Krankheit Mensch” (so finden wir) spricht ein Thema an, um welches wir bis heute nicht drumherum kommen! Thema Krieg. Bedauerlicherweise ist es bis heute so, dass wir Menschen enttäuschenderweise nicht aus der Vergangenheit lernen und nutzlose Kriege führen, weil unsere Politiker es für richtig halten. Ein berühmtes Sprichwort sagte eins “Stell dir vor, es ist Krieg und niemand geht hin”, dies wäre die einzige Möglichkeit, dem ganzen endgültig ein Ende zu setzen. Denn wenn die die Krieg führen müssten, die ihn fordern, würde er entweder nicht stattfinden oder sehr schnell beendet sein. Das Erste, was wir gedacht haben, als wir den Song hörten, dass er von der Aufmachung her, Potenzial für das “Mainstreamradio” hat. Der Song geht ins Ohr und könnte so durchaus auch von Mark Forster/Tim Bendzko etc gesungen worden sein. (Dies ist nicht negativ gemeint).

 

Fazit:

“Liebe für immer”, ist ein sehr starkes Album und man bekommt genau das, was Stunde Null ausmacht. Natürlich haben wir wie immer nicht alle Songs hier niedergeschrieben, um Euch ein paar Überraschungen zu lassen. Kleiner Spoiler, es lohnt sich und wir freuen uns, das Werk ab der nächsten Woche in unser Programm aufnehmen zu können. Wir bedanken uns bei Rebelheart für die Bemusterung.

 

Rockige Grüße

Moony & Skulli

Written by: Skulli

Rate it

Post comments (0)

Leave a reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *


0%